A-Klasse AB 1 – 2. Spieltag: Viktoria Brücken – FSV Glattbach 6:1

Mit einer durchweg starken Mannschaftsleistung gelang unserer Elf gegen den FSV Glattbach der zweite Sieg im zweiten Spiel. Die 2. Mannschaft musste sich etwas unglücklich mit 2:3 geschlagen geben.

Nahezu mit der vollen Kapelle empfing man den FSV Glattbach, der aus der A-Klasse 2 umgesiedelt worden ist und durchaus Ambitionen auf die vorderen Plätze hat. Unsere Elf war sich der schweren Aufgabe bewusst und setzte dies von Beginn an mit einer konzentrierten, engagierten und spielerisch guten Leistung um. Steffen Bozem gelang mit einem Schuss nach einer kurz ausgeführten Ecke die frühe 1:0-Führung (10.). Nur fünf Minuten später stand Sebastian Wegstein goldrichtig und drückte eine scharfe Hereingabe Dominic Ferraras zum 2:0 über die Linie (15.). Nach einer Glattbacher Ecke hätte ein blitzsauberer Konter über vier Stationen beinahe zum 3:0 und einer möglichen Vorentscheidung geführt, doch Michael Kaiser scheiterte am Pfosten. Die Gäste waren offensiv bis dato kaum nennenswert in Erscheinung getreten. Die Offensivspieler Kyeke und Slater (in der Vorsaison 31 bzw. 19 Tore) waren in unserer Defensive bestens aufgehoben. Doch ein unberechtigter Foulelfmeter zum 1:2 brachte den FSV zurück ins Spiel (28.). Im Anschluss ging die anfängliche Dominanz etwas verloren und Glattbach konnte das Spiel ausgeglichener gestalten.

Auch im zweiten Abschnitt konnte sich zunächst keine Mannschaft nennenswerte Vorteile erarbeiten. Erst mit dem 3:1 in der 67. Minute war die Partie zu unseren Gunsten entschieden. Michael Kaiser wurde von Sturmpartner Wegstein steil geschickt und hob den Ball über den Torwart ins Tor. Die Gegenwehr der Gäste ließ nun doch merklich nach, was Spielertrainer Kaiser eiskalt ausnutzte und binnen zwölf Minuten (72., 75., 84.) einen lupenreinen Hattrick zum 6:1-Endstand erzielte.

Mit insgesamt vier Treffern in 17 Minuten gab es dann auch zur Freude der durstigen Mitspieler einen Extrabericht im Main-Echo (hier klicken) :-)
Ein klasse Heimauftakt der gesamten Truppe zeigt, was man an guten Tagen leisten kann. Jetzt gilt es in Feldkahl die zwei Niederlagen der Vorsaison vergessen zu machen.

Aufstellung: Herbert P. – Bozem S., Geis, Glaser – Yaparsidi, Wissel (70. Gerigk), Kaiser, Mader, Ferrara (75. Nees) – Wegstein, Helfrich (46. Bathon)

Tore: 1:0 Bozem S. (10.), 2:0 Wegstein (15.), 2:1 (28.), 3:1, 4:1, 5:1, 6:1 Kaiser (67., 72., 76., 84.)

2. Mannschaft: 2:3 (Tore: Lange, Ferraro)